Die Sache mit dem Spielzeug – oder: das Geschlecht von Dingen…

Frau Papa

Heute erhielt ich eine Direktnachricht bei twitter, von einem Menschen, der sich empört darüber äußerte, dass gendern die Gesellschaft zerstören würde und an allem seien Schwule und Transen schuld, die zu viel mit Puppen spielten.

Ich sag mal nix zu der Wortwahl und ich habe keine Lust, jemanden, der mir einige Seiten von Vorwürfen, Beleidigungen und anderen Dummheiten schickt, eine Plattform zu geben, indem ich Screenshots oder Link zum Profil veröffentliche.

Es war 1972, als ich in einer kleinen Stadt in den Alpen geboren wurde. In den Jahren, in denen ich aufwuchs gab es durchaus Puppen – aber nicht für Jungs und in den Augen meiner Familie war ich ein Junge. Also hatte ich Autos, einen Kran, ein paar Teddybären und Lego, ich hatte Fischer Technik, Matador und einen Werkzeugkoffer. Ich hatte das Spielzeug, das man Jungs halt so gab. Und ich will gleich mal was verraten: das Spielzeug hat…

View original post 235 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s